top of page

Pflanzliche Proteinquellen- ein Infoposter

Immer mehr Menschen sind auf der Suche nach pflanzlichen, proteinreichen Alternativen zu Fleisch und Milch. Die Gründe um den Konsum von tierischen Produkten zu reduzieren sind vielseitig: der Umweltschutz, die Gesundheit und das Tierwohl sind die häufigsten Motive für eine pflanzenbetonte Ernährung. Die Nachfrage und damit auch das Angebot für Proteinquellen auf der Basis von Hülsenfrüchten sind im Wandel, was gerade für einer zukunftsfähige Transformation des Ernährungssystems gut ist. So werden pflanzliche Proteinquellen wie Hülsenfrüchte, Getreide, Pilze, Nüsse, Samen und Kerne immer wichtiger.


Die Schweizerische Gesellschaft für Ernährung (SGE) hat 10 neue Steckbriefe mit Informationen und praktischen Tipps zu pflanzlichen Proteinquellen, wie z.B Soja, Tempeh, Tofu, Erbsen, Milch- und Käseersatz etc. erarbeitet:




Infoposter: Pflanzliche Proteinquellen



Während meinem Praktikum bei Freistil habe ich an der Erarbeitung eines Infoposters zu Pflanzlichen Proteinquellen mitgewirkt. Das Poster wurde von healthy3 in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung (SGE) erarbeitet und in der Tabula (3/22) veröffentlicht. Es soll einen Überblick verschaffen aus welchen Pflanzen Produkte wie Tofu, Tempeh oder Seitan hergestellt werden, worauf man beim Einkauf achten kann und wie sich pflanzliche Proteinquellen lecker zubereiten lassen. Das Poster zum Downloaden und weiterführende Informationen findest du hier:




Augen auf beim Einkauf:

Bevorzuge beim Einkauf Produkte auf der Basis von Hülsenfrüchten die möglichst wenig verarbeitet sind. Achte bei stärker verarbeiteten Produkten, wie Geschnetzeltem, Joghurt etc. auf die Zutatenliste. Im Allgemeinen ist die Zutatenliste der weniger stark verarbeiteten Produkte kürzer und enthält bekannte Zutaten wie z.B Salz oder Öl.


Links:

Möchtest du mehr zum Thema Hülsenfrüchte und pflanzliche Proteinlieferanten erfahren, dann stöbere dich durch die folgenden Seiten:








Mir ist es ein Anliegen Ernährungswissen zu vernetzten. Es existieren bereits so viele informative und interessante Beiträge und Websites zu Themen rund um eine nachhaltige Ernährung. Gerne möchte ich immer wieder auf neue Seiten Verlinken und damit ein Nachschlagewerk für weiterführende Informationen erstellen. Kennst du eine Website oder einen Beitrag den ich bei einem zukünftigen Thema erwähnen sollte, dann lass es mich wissen.


Kommentare


bottom of page