Versunkener Reine Claude Blechkuchen

Reine Claude, die Königin der Sommerfrüchte und ein kleines Stück Frankreich in meinem Stadtgarten. Dieses Jahr ist der Baum vollbehangen und jeder Bissen der süssen Frucht erinnert mich an Frankreichs Märkte, über die ich in den Ferien besonders gerne schlendere. Doch die Flut an Früchten möchte auch verarbeitet werden. Heute in Form eines versunkenen Blechkuchens. Die Früchte versinken in einem saftigen Mandelbiskuit. Der Kuchen kann natürlich mit jeder Sommer Steinfrucht gebacken werden, besonders eignen sich Aprikosen, Pfirsich oder Zwetschgen.

Zutaten:

250 g Dinkelmehl

100 g gemahlene Mandeln

100g Zucker

1 Pkt. Backpulver

130 ml raffiniertes Rapsöl

250 ml Hafermilch

Saft einer halben Zitrone

400 g Steinfrucht deiner Wahl

Puderzucker zum Servieren










Zubereitung:

Mehl, Backpulver, Zucker und die gemahlenen Mandeln in eine Schüssel geben und vermischen. Zitronensaft, Hafermilch und Öl dazugeben und zu einem Teig verrühren. Den Teig in die gewählte Backform giessen. Die Menge ergibt ein halbes Blech. Ich habe es mit einem Kochlöffel und Backpapier abgetrennt, du kannst aber auch eine Spring- oder Auflaufform verwenden, um den Kuchen zu backen. Die halbierten und entsteinten Früchte auf dem Teig verteilen und leicht eindrücken. Für 40 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze backen. Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben. En Guete!