Sushi selbstgemacht - Gurken Makis


Hin und wieder packt mich die totale Lust auf Sushi. Doch es auswärts essen zu gehen kann schnell ins Geld gehen und zudem sind sie auch zu Hause schnell zubereitet und eignen sich wunderbar als vollwertige Mahlzeit oder auch als Snack. Zudem kannst Du diese vegetarischen Gurken Makis auch im Voraus zubereiten, um sie am nächsten Tag mit zur Arbeit zu nehmen. 


Zutaten für 2 Personen:

250 g Sushi Reis 350 ml Wasser 1 TL Salz 1 TL Zucker 5 EL Reisessig 1/2 Gurke Nori Blätter Bambusrollmatte


Zubereitung: 

Den Reis zusammen mit dem Wasser in eine Pfanne geben und für 10 Minuten köcheln lassen, danach von der Herdplatte nehmen und zugedeckt 15 Minuten ziehen lassen. In einer kleinen Pfanne den Reisessig mit dem Zucker und dem Salz kurz erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Anschliessend die Reismarinade über den gekochten Sushireis geben und gut vermischen. Den Reis in eine Schüssel geben und abkühlen lassen.   In der zwischen Zeit kannst Du die Gurke waschen und in Sticks schneiden. Um die Sushis zu Rollen legst Du ein Nori Blatt auf die Bambusrollmatte, belegst dieses in den unteren 2/3 dünn mit Reis, dies funktioniert am einfachsten, wenn die Hände angefeuchtet sind, dann kannst Du den Reis schön in Form drücken, und zu guter Letzt kommt in die Mitte des Reises noch ein oder zwei Gurkensticks. Zum Rollen das Nori Blatt von der unteren Längsseite her über die Füllung schlagen und mithilfe der Bambusmatte zu einer Rolle formen. Dazu mit einer Hand die Rolle halten und mit der anderen die Bambusmatte am oberen Ende rausziehen. Zum Schluss den noch freien Rand des Noriblattes mit Wasser bestreichen und zu Ende rollen. So kannst Du mit den restlichen Zutaten weiter verfahren, bis Du keinen Reis mehr hast. Wenn in Deinem Kühlschrank noch eine Streichcreme steht, die aufgebraucht werden sollte, kannst Du den Reis vor dem belegen mit den Gurken auch noch damit bestreichen.  Fertig sind Deine leckeren selbst gemachten Gurken Makis.

En Guete!