Shepards Pie mit Linsen

Welchen Tag haben wir und was soll ich mir nun heute Abend schon wieder kochen? Ja diese Frage stelle ich mir zur Zeit täglich. Einen Blick in den Vorratsschrank hat zur Entscheidung Shepards Pie geführt. Dies ist eine mit Kartoffelstock überbackener Linseneintopf. Wahrscheinlich hast auch du noch Kartoffeln, Zwiebeln, Linsen und eine Tomatenkonserve in deiner Küche stehen. Also los in die Küche.

Zutaten für 2 Personen (als Beilage):

2 Tassen Linsen (Berg- oder Belugalinsen)

2 Karotten

etwas Knollensellerie

1 Zwiebel

1 Dose gehackte Tomaten

3-4 Kartoffeln

2 dl Pflanzendrink

Rapsöl (HOLL)

1/2 TL Thymian

Salz, Pfeffer









Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und klein schneiden. Die Karotten und den Knollensellerie rüsten und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Etwas Öl in einer Bratpfanne erhitzen und die Zwiebel darin glasig braten. Die Linsen abspülen und mit den Karotten- und Selleriestücken in die Pfanne geben. Mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen und mit den gehackten Tomaten sowie 2 Tassen Wasser ablöschen. Zugedeckt für rund 20 Minuten unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen.

In der zwischen Zeit einen Topf Wasser zum Kochen bringen, die Kartoffeln vierteln und kochen bis sie weich sind. Die gekochten Kartoffeln abgiessen, zurück in die Pfanne geben und mit dem Pflanzendrink und etwas Salz zu einem Kartoffelpüree zerstampfen. Ich benutze dazu den Schwingbesen, das klappt erstaunlich gut und sparrt ein Küchengerät.

Ist der Linseneintopf gar gekocht, kannst du ihn in eine Auflaufform geben, mit dem Kartoffelpüree bedecken und zusätzlich mit einer Gabel ein Muster eindrücken. Das Ganze für 20 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze überbacken lassen. Bis sich die Ränder vom Kartoffelpüree goldbraun färben.

Fertig ist die leckere Vegetarische/Vegane Shepards Pie. Dazu passt ein leckerer Salat.


En Guete!