Magenbrot

Aktualisiert: 28. März 2019


Dieses Wochenende beginnt in Basel die Herbstmesse und damit auch die Zeit des Magenbrot Schlemmens. Damit Du dir das Magenbrot auch gemütlich zu Hause backen kannst und dafür nicht erst rausgehen musst, hier mein Magenbrotrezept für Euch. Also perfekt für das bevorstehende Wochenende. Ich wünsche Dir viel Spass beim Nachbacken. 

Zutaten: 

250 g Ruchmehl 100 g Rohrzucker 1 EL roher Kakao 1 EL Backpulver 1 TL Zimt 1 EL Birnbrotgewürz Prise Salz 1,5 dl Milchwasser (halb Milch, halb Wasser) 3 EL Honig

Glasur:

40 g dunkle Schokolade 20 g Butter 5 EL Wasser 1 EL Birnbrotgewürz 1 EL roher Kakao 100 g Puderzucker

Zubereitung:

In einer Schüssel alle trockenen Zutaten miteinander mischen. Das Milchwasser mit dem Honig auf kleiner Stufe vorsichtig erwärmen, bis sich der Honig aufgelöst hat. Die Milch-Honig Mischung zu den trockenen Zutaten in die Schüssel geben und zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig mit einem Löffel fingerdick auf ein mit Backpapier belegtes Backblech ausstreichen und für 20 Minuten bei 180 Grad backen. Den fertig gebackenen Teig komplett auskühlen lassen, am besten über Nacht. Nun in Rechtecke oder Rauten schneiden und die Glasur vorbereiten. Dazu die Schokolade mit der Butter und dem Wasser in eine kleine Pfanne geben und auf kleiner Hitze unter Rühren schmelzen lassen. In einer Schüssel den Puderzucker mit dem Kakao und dem Birnbrotgewürz mischen und zu der geschmolzenen Schokolade dazu sieben und unterrühren. Nun jeweils ein Viertel der Lebkuchenstücke in eine Schüssel geben und mit ebenfalls einem Viertel der Glasur begiessen. Die Stücke solange in der Schüssel wenden, bis alle gut mit Schokolade bedeckt sind. Zum Trocknen auf ein Kuchengitter legen. Mit den restlichen Stücken gleich verfahren. Fertig ist Dein Magenbrot und das Messewochenende kann kommen.

En Guete!