Kartoffelsalat

Ein Klassiker, der nie alt wird. Da ich in der letzten Zeit oft mein Mittagessen mitnehmen musste und es sicher einigen von euch auch so geht, folgen in nächster Zeit einige Rezepte zu Essen die sich leicht vorbereiten lassen und auch am nächsten Tag noch hervorragend schmecken. Heute starten wir mit dem Kartoffelsalat, der ja bekanntlich am nächsten Tag noch viel besser schmeckt. Los in die Küche.


Zutaten für 2 Pers.:

500 g festkochende Kartoffeln

Stangensellerie

6 Essiggurken

2 EL Kapern

3 EL Joghurt

1 TL Senf

Olivenöl

Apfelessig

frische Kräuter



Zubereitung:


Die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. In Salzwasser kochen, bis sie gar sind. In der Zwischenzeit den Stangensellerie und die Salzgurken klein schneiden. Wenn ich den Salat nicht mitnehme, schneide ich zusätzlich gerne noch eine Zwiebel klein. In einer Schüssel Senf, Joghurt, Olivenöl und Apfelessig zu einer Sauce mischen. Mit Salz, Pfeffer und den frischen Kräutern abschmecken. Nun den Stangensellerie, Essiggurken, Kapern und die gekochten Kartoffeln dazugeben. Wenn du den Salat gleich geniessen oder in den Kühlschrank geben möchtest, die Kartoffeln nach dem Abgiessen mit kaltem Wasser abschrecken. Gut vermischen, ein letztes Mal Abschmecken und geniessen.


En Guete!


Tipp: Wenn du kein Freund von Essiggurken bist, passen auch Radieschen oder Erbsen super in den Salat.