Kürbis- Kichererbsencurry

Aktualisiert: 28. März 2019


Wenn ich nicht so recht weiss was ich kochen soll, bereite ich gerne ein Curry zu. Denn nach einem Curry ist man zufrieden und von innen gewärmt. Besonders gerne mag ich im Herbst ein Curry mit Kürbis. Wie Du bestimmt schon weisst, bin ich ein grosser Kürbis Fan. Für das Kürbis- Kichererbsencurry verwende ich einen Butternusskürbis, weil ich finde, dass der nussige Geschmack sehr gut dazu passt. Wenn Du also auch noch so einen Kürbis in Deiner Küche rumliegen hast, dann nichts wie los in die Küche. 

Zutaten:

1 Butternusskürbis 200 g Kichererbsen 1 Zwiebel 1 Knoblauchzehe 3 EL Bratöl 1/2 TL Koriandersamen 1/2 TL Schwarzkümmel 1/2 TL Pfeffer 1 TL Tomatenpüree

1 Lorbeerblatt 1 TL Kurkuma 1 TL Kreuzkümmel 1 TL Garam Marsala 300 ml Wasser

​Zubereitung:

Den Kürbis, die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in Stücke schneiden. Alles zusammen in etwas Öl andünsten. Wenn der Kürbis weich zu werden beginnt, die Gewürze dazugeben. Sobald die Gewürze zu duften beginnen, mit Wasser ablöschen, die Kichererbsen dazugeben und zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln lassen oder bis der Kürbis gar ist. Damit das Curry eine cremige Konsistenz bekommt, einen Teil der Kürbis- Kichererbsen Mischung (ca. 1/4) in eine kleine Pfanne abschöpfen, mit einem Stabmixer pürieren und etwas Wasser strecken. Anschliessend wieder zurück in die grosse Pfanne giessen. Noch einmal aufkochen lassen, abschmecken und fertig ist dieses schnelle und leckere Abendessen. Mit Reis oder selbst gemachtem Chapati servieren. Dazu passt auch eine Joghurt-Minze Sauce hervorragend. 

En Guete!