Gerstensuppe

Aktualisiert: 22. März 2019


Heute gibt es ein einfaches Rezept für eine vegetarische Gerstensuppe und damit wünsche ich Euch ein schönes neues Jahr und melde mich ab jetzt wieder mit regelmässigen Rezepten zurück. Gerstensuppe wird traditionell oft mit Speckwürfeln zubereitet. Da ich kein Fleisch esse, mag ich es lieber wie eine Gemüsesuppe mit Gersteneinlage. Ein günstiges, nahrhaftes und wärmendes Essen, das sich wunderbar vorkochen und für den Rest der Woche aufwärmen lässt.


Zutaten für 4 Personen:

150 g Gerste 2 Karotten 1 Lauch 1/4 Wirz 1 Zwiebel 1 Knoblauchzehe 1/4 Sellerieknolle Bouillon etwas ÖL 2 Lorbeerblätter 1 TL Kurkuma 1 TL Herbes de Provence 1,5 l Wasser (nach Bedarf nachgiessen)





Zubereitung: 

Zwiebel und Knoblauch schälen und in kleine Stücke schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauch glasig braten. In der Zwischenzeit die restlichen Gemüse waschen, schälen und klein schneiden. Zusammen mit der Gerste zu den angeschwitzten Zwiebeln geben. Mit 1,5 l Wasser aufgiessen und die Gewürze dazugeben. Zugedeckt aufkochen lassen und bei reduzierter Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen, bis die Gerste und die Karotten gar sind. Abschmecken und gegebenenfalls mit Kräutern, Salz oder Pfeffer nachwürzen.  Fertig ist die Suppe, die sich abgekühlt auch wunderbar portionsweise einfrieren lässt.

En Guete!