Gallettes mit Kirschen

Kirschenzeit. Am Wochenende konnte ich die Kirschen vom Baum der Nachbarn ernten. Daraus habe ich diese Gallettes mit Kirschen gebacken. Galettes bezeichnen grosse flachen Kuchen. Sie sind wie eine Art Wäihe ohne Guss und mit eingeschlagenem Rand, der diesem Dessert ein rustikales Erscheinungsbild verleiht. Zur Füllung können auch andere Früchte verwendet werden wie Beeren, Nektarinen, Aprikosen oder Äpfel, je nach Saison. Ich habe mich dazu entschieden 4 kleine Gallettes zu formen, Du kannst sie jedoch auch als eine grosse zubereiten. Viel Spass!


Zutaten für 4 kleine Gallettes:

170 g Mehl (Ich habe Dinkelmehl verwendet)

30 g Buchweizenmehl

50 g gemahlene Mandeln

20 g Rohrzucker

Prise Salz

50 g Butter oder Kokosfett

0.5 dl kaltes Wasser (ca. 4 EL)

500 g Kirschen

2 EL Zucker

prise Zimt

4 EL gemahlene Mandeln

1 El Mehl

etwas Zitronensaft

Mandelblättchen





Zubereitung:

Mehl, Mandeln, Zucker und Salz mischen. Butter schmelzen und dazugeben. Mit etwas kaltem Wasser zu einem Teig zusammenfügen und verkneten. Für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. In der Zwischenzeit die Kirschen entsteinen und in eine Schüssel geben. Die Kirschhälften mit den gemahlenen Mandeln, Zucker, etwas Zimt und Zitronensaft, sowie Mehl das die Flüssigkeit aufsaugt vermischen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in 4 Stücke teilen. Auf einer grosszügig bemehlten Arbeitsfläche erst mit der Hand in eine runde Form flach drücken und anschliessend dünn ausrollen. Den rund ausgerollten Teig auf ein mit backpapierbelegtes Backblech geben und mit einem Viertel der Kirschmischung befüllen. Dabei ca. 3 cm Rand freilassen und diesen anschliessend zur Mitte hin umfalten und leicht andrücken. Mit den restlichen Teigstücken gleich verfahren.

Den Rand kannst du nun mit etwas Milch oder einem verquirlten Ei einstreichen und mit Mandelblättchen bestreuen. Bei 200 Grad Ober- Unterhitze für 25- 30 Minuten backen. Anschliessend auskühlen lassen und mit Puderzucker oder Vanilleeis servieren.

En Guete!