Cremige Polenta - ein Grundrezept

Aktualisiert: 22. März 2019


Wann gab es bei Dir zum letzten Mal Polenta. Irgendwie habe ich immer das Gefühl, dass es lange dauert Polenta zu zubereiten. Doch das muss gar nicht sein. Denn es gibt im Geschäft unterschiedliche Körnigkeiten zu kaufen, zum einen Bramata (grob) und dann gib es noch Maisgriess fein und mittel. Achte Dich also beim nächsten Einkaufen darauf, denn der feine Maisgriess ist schon in 10 Minuten zubereitet und die perfekte Beilage. Polenta eignet sich ausserdem hervorragend, um für die Woche vorzukochen. Am ersten Tag kann Polenta cremig gegessen werden. Die übrige Polenta in ein Gefäss streichen und über Nacht aushärten lassen. Am folgenden Tag Streifen schneiden und in etwas Öl knusprig braten. Am dritten Tag kannst Du die restliche Polenta morgens mit etwas Milch in eine Pfanne geben, so wird Sie wieder cremig. Anschliessend mit Zimt verfeinern und mit einem Früchtekompott oder warmen Beeren geniessen.  Doch nun teile ich mein einfaches Grundrezept für eine cremige Polenta mit Euch.


Zutaten:

1 Liter Wasser 1 TL Salz 250 g Maisgries

Zubereitung:

Gesalzenes Wasser aufkochen lassen. Den Maisgriess einrühren und auf kleiner Flamme zugedeckt für 10 Minuten köcheln/ziehen lassen. Immer wieder umrühren und dabei darauf achten, dass die Polenta nicht zu sehr spritzt. Fertig ist die cremige Polenta. 

En Guete!