Chokladbollar

Aktualisiert: 22. März 2019


Diesen Sommer habe ich, zum ersten Mal, im Norden verbracht. Ich war in grosser Vorfreude auf Kanelbullar (Zimtschnecken), die ich auch in rauen Mengen verputzt habe. Wovon ich jedoch noch nie etwas gehört hatte, waren Chokladbollar und dabei waren sie überall präsent, in jedem Café und Einkaufsladen konnte man sie bekommen. Es war um mich geschehen und in mein Kanelbullarherz waren nun auch Chokladbollar eingezogen. Das Beste daran, sie sind kinderleicht selber herzustellen. Diese wunderbaren Kugeln aus Schokolade, Hafer und Kaffee. Der perfekte Einstieg in die Vorweihnachtsbäckerei, die dieses Wochenende am 1. Advent offiziell beginnt. Nun aber ab in die Küche.


Zutaten: 

150 g Haferflocken fein 60 g Butter (Alternativ Kokosfett) 3 EL Backkakao Prise Salz 3 EL Kaffee  4 EL Ahornsirup Kokosraspeln











Zubereitung: 

Die Butter in einer kleinen Pfanne langsam zum Schmelzen bringen. Zwischenzeitlich einen Kaffee aufsetzen und die trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen. Die Butter, den Ahornsirup und den Kaffee dazugeben und gut vermischen. Die Masse ist nun noch etwas flüssig, für 10 Minuten stehen lassen, bis die Haferflocken die Feuchtigkeit aufgezogen haben. Nun mit den Händen Kugeln formen. Ich habe mich für 1 EL als Grösseneinheit entschieden. Die fertigen Bollar in Kokosraspeln wälzen und fertig sind deine Chokladbollar.

En Guete!