Apfelstrudel

Aktualisiert: 22. März 2019


Heute teile ich das Rezept für ein einfaches Dessert mit Dir. Es ist schnell zubereitet und als kleines Plus, riecht die ganze Wohnung danach wunderbar süss.  Die Mühe den Strudelteig selber zu machen spare ich mir und kaufe meist den schon fertigen Strudelteig im Kühlregal.  Doch jetzt los in die Küche.


Zutaten: 

Strudelteig

5 Äpfel

4 EL gemahlene Mandeln

2 EL Vollrohrzucker

1/2 TL Zimt & 1 Prise Salz

1 EL Rum

Rapsöl

Puderzucker


Zubereitung:

​Die Äpfel schälen, vierteln und in feine Streifen schneiden. Zusammen mit den Mandeln, Zimt, Salz und optional dem Rum in eine Schüssel geben und zur Seite stellen. Nun geht es an das Vorbereiten vom Strudelteig. Dazu die vier Lagen auseinander falten und den untersten Strudelteig auf ein Stück Backpapier legen. Ordentlich mit Rapsöl bepinseln und eine weitere Lage Teig darüber legen. So lösen sich die einzelnen Schichten später beim Backen voneinander und werden herrlich knusprig. Sind alle Lagen übereinandergelegt die Apfelmasse auf die unteren 2/3 vom Teig geben und an den Rändern einen zwei Finger dicken Rand lassen. Diesen einfalten und nun den Strudel locker zusammenrollen. Die Rolle auf ein mit Backpapier belegtes Backblech transferieren und bei 180 Grad Umluft für 20 -25 Minuten backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben oder sogar noch warm geniessen.

En Guete!