Chime di rapa mit Ebly

Aktualisiert: 22. März 2019


Heute zeige ich Euch ein schnelles, gesund zubereitetes Mittagessen. Es passt perfekt in die Vorweihnachtszeit, da man meist zu beschäftigt ist, um sich auch noch etwas Richtiges zu kochen. Kennst Du schon Cime di rapa? Auf Deutsch wird das Gemüse auch Stängelkohl genannt, gehört in die Familie der Kreuzblütler und gilt als typisches Wintergemüse. In Italien wird es traditionell mit Orecchiete, also Pasta, zubereitet. Ich habe mich heute für Ebly, gekochte Weizenkörner entschieden, weil ich diese sehr gerne mag und sie ebenfalls gut zu Cime di rapa passen. 

Jetzt aber ab in die Küche.


Zutaten:

400 g Cime di rapa 200 g Ebly 1 Zwiebel 1 Knoblauchzehe etwas Bratöl Salz Pfeffer Abrieb von einer unbehandelten Zitrone 2 dl Rahm 1 dl Bouillon

​Zubereitung:

Die Zwiebel in kleine Stücke schneiden und auf kleiner Hitze im Öl andünsten. In der Zwischenzeit den Kohl waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Beim Cime di rapa kann alles vom Stängel über das Blatt bis zur Blüte gegessen werden. Ist die Zwiebel glasig geschwitzt, den klein geschnittenen Kohl dazugeben und den Knoblauch dazu pressen. Mit Bouillon ablöschen und für 10 Minuten einkochen lassen. Nun bleibt Zeit die Ebly nach Packungsanleitung zuzubereiten. Wenn der Kohl gar ist, die Hitze reduzieren und mit Rahm verfeinern, das bindet die bittere Note. Nur noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu guter Letzt die Schale einer unbehandelten Zitrone darüber reiben. Mit dem gekochten Ebly vermengen und geniessen.

En Guete!